Juni 2021

30. Juni 2021

Mir ist die schöne Gestaltung und Pflege unserer Hundegräber ein Herzensanliegen. Über das irdische Leben hinaus sollen die Hunde eine Gedenkoase bei uns im Tier-reich Garten haben. Da, wo sie zumindest eine zeitlang glücklich waren. Deshalb ist auch jede Beerdigung bei uns ein Ritual und die Bepflanzung und laufende Pflege. Ein besonderes Highlight sind jeweils die individuellen wunderschönen gedoteten Steine die ich von meiner lieben Kollegin Steffi Winter, Hundeschule Pfotenteam aus Deutschland bekomme. Kürzlich hat mich wieder ganz überraschend ein Paket mit Steinen erreicht. Sie sind soooo schön und ich habe ganz große Freude damit. Ich bin ja künstlerisch völlig unbegabt und mir fehlt auch die Geduld und Ruhe für eine solche Tätigkeit. Umso mehr weiß ich die Mühe und Arbeit die dahinter steckt zu schätzen. Vor allem weil Dein Tag, liebe Steffi alles andere als langweilig ist, wie mir bekannt ist. Danke, Dir!🥰 #hundehospizösterreich #qualitätstierschutz #spendenfürdentierschutz #altehunde #hundeabschied

29. Juni 2021

Tessy und Luki – die beiden wundervollen Collies starten jeden Tag mit einer kleinen Gerätearbeitsrunde im Tier-reich Garten. Tessy ist – ganz Collie – ein Arbeitstier. Mit Feuereifer ist sie überall dabei. Auch der blinde Luki hat schon einige einfache Übungen erlernt. Für sehr feine Leckerchen lässt es sich schon frühmorgens arbeiten. 😘 Leider hat sich Luki als positiv auf Herzwürmer herausgestellt. Ein Gefühl hat mir geraten ihn nochmals zu testen obwohl er lt. ungarischem Pass negativ ist. Wir behandeln wie immer und bislang gibt es keine Symptome zu erkennen. Tessy ist negativ. Die zwei genießen es so sehr umhätschtelt, gestreichelt und sinnvoll beschäftigt zu werden. Ganz große Freude haben sie an Plüschspielzeug das sie überall zusammentragen und in ihrem Zimmer horten. So süß. 😍#hospizhunde #hundehospizösterreich #qualitätstierschutz #spendenfürdentierschutz #hundesenioren #tierschutzösterreich #altehunde

 

21. Juni 2021

Hitze – und wir alle leiden darunter. Unsere Hundesenioren heuer extrem. Ntürlich, war doch keine Zeit den Körper daran zu gewöhnen. Unser Programm derzeit – frühe kurze Spaziergänge, dann gesundes Essen und dann – im kühlen Haus oder im Schatten ruhen, kuscheln oder Guttis suchen. Wenn sich Queeny oder Bibi mal wieder zu lange im Garten in der Sonne aufhalten werden sie in´s Haus getragen. Meine Hitzehelden sind meine Pflegerinnen. Jasmin und Sara haben sich sofort bereit erklärt bereits gegen 6:30 ihren Dienst zu beginnen damit die Hunde noch im halbwegs Kühlen ihren Spaziergang haben. Am Abend gibt es dann auch noch nach 20:00 h kurze Runden für die bewegungsfreudigeren Vierbeiner. Auch die ehrenamtilichen Unterstützerinnen ziehen brav mit – dankeschön, Ihr seid super! Auch d e Kühlmatten kommen sensationell gut an und werden von vielen unserer Lieben geschätzt. Oder der kühle Fliesenboden – jeder wie er will. Nur der liebevoll angelegte Swimmingpool ist nicht der Renner, wir haben einfach keine Wasserhunde im Tier-reich. Wichtig ist die Hunde keinesfalls zu körperlicher Aktivität zu nötigen. Sie brauchen jetzt einfach Ruhe und die Chance, diese unglaubliche Hitze unbeschadet zu überstehen.

19. Juni 2021

Unteren unseren Sorgenkindern macht mich Suzie gerade happy. Ihre Wunde verheilt sensationell gut. Unsere Intensivbehandlung zeigt Wirkung. Die Ankündigung dass die tiefe Riesenwunde „ganz langsam zuwachsen muss“ ja die können wir absolut toppen: In nur etwas mehr als einer Woche wurde eine handflächengroße mehr als einen Zentimeter tiefe vereiterte zu einer relativ kleinen oberflächlichen Wunde. Mit vereinten Kräften – täglich Laserbehandlung, Käsepappelteebäder, Honigsalbenverbände und natürlich medikamentöse Begleitung. Die großen Anfangschmerzen sind weg, Antibiose und Schmerzmittel brauchen wir nicht mehr. Wir können täglich zusehen wie die Wunde kleiner wird. Alles das man am Foto als neue Haut sieht war eine tiefe offene Wunde, unglaublich. Mittlerweile kennt Suzie das Ritual und wartet schon darauf, versüßt durch sehr gute Leckerchen. Ich bin überglücklich dass das so gut gegangen ist. Danke Suzie. 🥰

17. Juni 2021

Heute gibt´s mal wieder etwas Neues von Seeley. Ich arbeite ja täglich mit ihm an unterschiedlichen „Baustellen“. Eine davon ist ihm guten, kontrollierten Hundekontakt inklusive Spiel mit Hundefreunden zu ermöglichen. Ja und Dank Tessy und Luki ist das jetzt auch im Tier-reich wieder möglich. Seeley und die beiden Collies fanden einander von Anfang an am Zaun sympathisch und nach einigen Tagen des Aneinander-Gewöhnens mit Zaun durfte Seeley dann erstmals mit Tessy spielen, die ihererseits auch sehr angetan ist. Mit Luki gibt es freundliche Beschüffelungsaktionen, dann geht jeder seiner Wege. Aber mit Tessy darf auch mal so richtig gefetzt werden. Frau Collie ist immer schneller und holt sich den Buben wieder ab. Das Spielen passiert immer unter meiner Aufsicht und mit Abbremsen nach wenigen Laufrunden. Binnen weniger Tage ist das Spiel auch schon ruhiger geworden – für die beiden jedenfalls ein Highlight am Morgen. 😍 Ich freue mich.

15. Juni 2021

Wir bedanken uns für die Anteilnahme zu Honeys Tod und hoffen, dass wir jetzt mal eine ruhigere Phase durchleben dürfen. Das heurige Jahr ist sehr fordernd für uns. So viele geliebte Fellnasen gehen lassen zu müssen tut schon sehr weh. Wir bemühen uns sehr, Toby Trost und Anschluss zu geben. Und unsere wunderbare Bori nimmt sich um ihn an. Bori ist ein so toller Hund, dass ihr ein Denkmal gebührt. Sie spürt wenn es jemanden schlecht geht und ist sofort zur Stelle. Das war bei Emma so und ist es auch jetzt mit Toby. Danke Bori, du bist sensationell und wir lieben dich unendlich. Jedenfalls dackelt Toby hinter Bori her, fängt schon mal an sie lieb zu beschnuppern und auch die Spaziergänge machen die zwei gemeinsam. Toby genießt seine ersten Spaziergänge mit Bori. Wir sind sehr froh darüber dass er so hoffentlich den Verlust von Honey rasch überwinden kann.🥰 Das ist schön und wichtig für uns. 😍 Das Video gibt es hier

13. Juni 2021

Wir mussten Honey gehen lassen. Es war der letzte Liebesdienst an diese wertvolle Seele sie loszulassen und auf die finale Reise zu schicken. Die Euthansie konnte zu Hause im Tier-reich organisiert werden. Im Beisein von Menschen die Honey gern hatte und von Toby, der es sich ausgesucht hat bis zuletzt bei seiner Honey zu bleiben. Honey ist ruhig eingeschlafen und es war richtig so. Uns tut es unendlich leid dass wir dieser wunderbaren, zarten Persönlichkeit nicht mehr Zeit geben konnten. Was wäre da noch möglich gewesen…. In nur zwei Monaten hat Honey ein ganzes Leben nachholt. Sie hat sich an Menschen angeschlossen, sie hat in Toby einen Herzenspartner gefunden, sie hat sich anfassen und behandeln lassen. Honey ließ sich tragen, ging spazieren, hat den Hundeplatz erkundet, kleine Geräteübungen absolviert. Unglaublich. 😍 Und wenn ich das so schreibe so stärkt sich in mir das Gefühl – am Ende hat Honey alles Wesentliche erlebt, gefühlt, genossen. Ja, die Zeit hätte viel länger sein können und sollen. Aber wer weiß, vielleicht hat sie fast zwölf Jahre lang nur darauf gewartet zu uns zu kommen um das alles noch erledigen zu können. Honey, Du warst und bist besonders. Du hast uns berührt, vieles in mir erinnert sich an Saba, Sissy – all diese zarten Personen, die zu uns kommen und nur kurz bleiben dürfen. Honey, ich habe Dir versprochen dass Dein Toby bei uns in guten Händen ist und wir uns um ihn kümmern. Honey, laufe nur mehr über Gras, esse was Dir schmeckt, lege an Gewicht zu und finde unbeschwert Hundefreunde und liebe Menschen die Dich umsorgen dort wo Du jetzt bist. Bei uns bleibst Du auf ewig. 💜🌈

10. Juni 2021

Die Sorgen reißen nicht ab – was für ein Jahr.🥺 Schön langsam gehen uns die Intensivbetten aus….. Suzie wurde ziemlich sicher von einer Schlange gebissen. Zunächst völlig unbemerkt da keine Verletzung sichtbar war. Jedenfalls hat sich binnen Stunden ein mordsmäßiger Abszess gebildet. Durch die sehr rasch einsetzende Behandlung ist sie stabil aber sie hat eine Infektion und hinter dem Ellbogen im Rippenbereich eine handflächengroße offene Wunde . Bei einem 4,7 kg Hunderl gewaltig. Suzie wrd jetzt intensivst gepflegt. Bäder, Laserbehandlung, Honigsalbenverbände, umfassender Wundschutz, Schmerzbehandlung, Antibiotika und gaaanz viele Kuscheleinheiten. Suzie ist soo tapfer und lieb. Wir schaffen das Suzerl. Wir wollen schließlich 20 werden. 😍 Der zweite Sorgenhund ist wieder Honey. Nachdem wir 8 wirklich feine, gute Tage mit Appetit, Freude, Wohlbefinden hatten. Conny und Jasmin konnten sogar einen kurzen Spaziergang mit den beiden machen. Der erste Spaziergang in Honeys Leben. 🙂 Ja, nach diesen guten Tagen geht es seit gestern wieder bergab. Honey wollte nichts essen, es war ihr übel. Am Abend dann nach der Infusion hatte sie Hunger und Appetit, hat mit Freude gegessen. Aber in der Nacht hat sie alles wieder erbrochen und auch heute – keine Besserung bislang. So optimistisch wir bis jetzt waren, so realistisch blicken wir auf die nächsten Stunden. Sollte sich Hoenys Wohlbefinden nicht deutlich verbessern ist ihre Zeit hier auf Erden wohl zu Ende. Wir kämpfen bis zum Umfallen solange es Sinn macht. Wir quälen niemals wenn es kein Licht am Ende des Tunnels mehr gibt. Ein Leben in ständiger Übelkeit, mit Hunger ohne essen zu können das hat sich Honey nicht verdient. Wir hatten gestern „Zwei-Monate-bei uns“-Jubiläum. Zwei wunderbare Monate, mit Erlebnissen auf die Honey mehr als 11 Jahre lang gewartet hat….. Das ist es was am Ende zählt.

6. Juni 2021

Heute stelle ich vor den Vorhang – Conny. Conny ist der Mensch im Tier-reich der immer an meiner Seite ist wenn ich jemanden brauche. Egal ob um 2:00 Uhr nachts ein Hund krampft und ich sie anrufe weil ich Hilfe benötige oder wir bis 2:00 morgens in der Tierklinik sind. Wann immer ich mit einem Hund den letzten Weg gehen muss, wann immer ein Hund beerdigt wird. Wenn wir weite Fahrten zu Tierärzten unternehmen müssen – Conny ist da. Ja, ich habe ein feines, starkes Team aus tollen Menschen um mich. Dafür bin ich aufrichtig dankbar. Das was Conny für Tier-reich leistet geht darüber hinaus. Ohne dich, Conny hätte ich dieses Projekt schon längst auslaufen lassen. Du gibst mir das Gefühl dass dir diese Hunde annähernd gleich wichtig sind wie mir. Und dafür möchte ich dich heute vor den Vorhang stellen und dir öffentlich „danke“ sagen. Nicht ohne darauf hinzuweisen dass Conny noch einen zweiten Job hat, ihren eigentlichen „Brotjob“, dennoch ist sie immer für mich erreichbar und zur Stelle. Durch unsere gemeinsame Kraftanstrengung können wir heute auch behaupten dass wir Honey zumindest vorerst über den Berg gebracht haben. Honey lebt jetzt seit drei Tagen bei gutem Appetit und mit feinem Wohlbefinden. Gesund kann sie nicht mehr werden aber wenn wir noch viele solcher Tage gemeinsam haben dann haben wir viel erreicht. Wir freuen uns sehr. ❤️ #hundehospizösterreich #tierschutzösterreich #hundesenioren

3. Juni 2021

Unser Bibilein hatte ihren 16. Geburtstag. Der wunderbarste Zuck-wuck der Welt ist immer noch ein Teil unseres Tier-reichs. 👍 Unsere Krebsbehandlung, die Epilepsiemedikamente und die Diät helfen unserer blinden Maus das Leben stetig zu genießen. Biblein schläft schon viel und ist nicht mehr das ständig zu Streichen motivierte Mädchen. Meine Güte, was hast du alles angestellt, Bibi. Nichts war vor dir sicher. Um an Essen zu gelangen bist du auf Stühle geklettert, hast an Tischtüchern gezerrt um Taschen runter zu werfen, bist so lange gehüpft bist du eine Jacke vom Haken ziehen konntest. Und das als blinde Hundedame. Einfach genial! Jetzt bist du ruhiger geworden, Aber du bist so gerne hier bei uns, liebst das Kuscheln, das Entdecken, dein Essen dass du schon oft aus der Hand bekommst und deine Schnüffelolster. Also gab´s zum Burzeltag gleich mal einen Schnüffelpolster am Morgen gefüllt mit abgebratenem Speck. Das war ein Volksfest. 😍 Happy birthday, Bibilein! Wir wünschen uns noch viel Zeit mit dir bei guter Gesundheit. Du bist täglich eine Bereicherung und wirst wohl auf ewig der Hund sein der am längsten im Tier-reich gelebt hat.🥰